Werden Millionen Flüchtlinge  unsere Gesellschaft tatsächlich nachhaltig verändern?                                                                                                                

Fluchtland

Roman

 

330 Seiten

Verlag Schruf&Stipetic

zu bestellen bei:

http://www.schruf-stipetic.de/fluchtland/

ISBN: 978-3-944359-21-2

Format: epub und mobi (Sie erhalten beim Kauf beide Formate)            5,99 Euro

oder als Taschenbuch 11,90 Euro

auch bei amazon und allen anderen Buchläden



„Langsam stellte ich mein Weinglas ab und ging auf die Tür zu. Die Hand strich immer noch hin und her. Vielleicht dreißig Zentimeter vor mir sah ich in das Gesicht eines Mannes. Er war nicht von hier. Er stammte von weit her. Seine Hand bewegte sich auf dem Glas wie ein Scheibenwischer. Doch sie wischte nicht Regenwasser weg. Sie verteilte Blut auf der Scheibe.“

Erst ist es Sole aus dem Tschad, dann Rana aus Syrien. Als auch noch Soles Frau und Kinder Zuflucht in der genossenschaftlichen Wohnanlage Heimbau eG finden, ist es vorbei mit Kai Hinrichsens Ruhe. Dabei hat der Journalist und Stilkritiker eigentlich genug zu tun mit den Recherchen zu Johannes Eisenbach, einem Nachkriegsschriftsteller, der zwar mit den literarischen Größen seiner Zeit verkehrt hat, von dem es aber keinerlei literarische Hinterlassenschaft zu geben scheint.
Als immer mehr Menschen, die illegal in Deutschland leben, den Mitmachgarten der Wohnanlage bevölkern, regt sich unter den Bewohnern Widerstand und schließlich tritt auch die Staatsmacht auf den Plan. Ausgerechnet Kai soll zwischen den Parteien vermitteln.