Ein kurzer Auszug aus dem Roman

______________________________________________________________________


„Irgendwann habe ich jedenfalls mit den Leerverkäufen aufgehört und mich ganz auf die Profilerstellung konzentriert. Mit der raschen Softwareentwicklung wurde alles leichter. Wir konnten Wahrscheinlichkeiten errechnen lassen, wie sich jemand in bestimmten Situationen verhält. Verstehst du, wir können persönliches Verhalten voraussehen. Kreditwürdigkeit, Pre-Crime-Analysen, Kaufverhalten und so weiter. Ein riesiges Feld.“

„Ihr könnt schon vorher wissen, wie sich jemand verhalten wird?“

„Hab ich doch gerade gesagt. Dafür gibt es Algorithmen. Wir geben alle Einzelbeobachtungen in unsere Rechner ein. Die vergleichen nicht nur die einzelnen  Beobachtungen an einer Persönlichkeit oder einer Gruppe, sondern gleichen das ab mit denen an anderen. Die Programme optimieren sich selbst. Die Risikobewertungen, die sich ergeben, werden immer genauer. Noch niemals zuvor waren wir in der Lage, einen einzelnen und sein Verhalten so genau einschätzen zu können wie heute.“

„Aber was macht Ihr denn mit den Ergebnissen so umfangreicher Analysen?“

Hepe dreht sich mir zu.

„Siehst du, Mattis, genau an dieser Stelle kommen deine künstlerischen und meine beruflichen Interessen zusammen. Hier öffnet sich nämlich eine ganz andere Welt, die erst durch das digitale Zeitalter möglich wird. Darum erzähle ich es dir auch. Wir profitieren enorm von der digitalen Entwicklung. Wir können Szenarien einer Welt erstellen, die es nicht gibt, die es auf keinen Fall geben sollte. Wir können Menschen für Führungspositionen in Politik und Wirtschaft empfehlen, aber auch davon abraten. Wir können personelle Fehlentscheidungen vertrauenswürdig  korrigieren. Und wir können auf diese Weise sogar Menschen vor sich selbst schützen. Dafür habe ich etliche Beispiele.“

Wie konnte jemand Menschen vor sich selbst schützen, wenn er nicht einmal in der Lage war, sich vor sich zu schützen?

„Wir haben seriöse Beratungsteams, die Einfluss nehmen auf wichtige Vorgänge in der Gesellschaft, indem wir dafür sorgen, dass bestimmte Konflikte gar nicht erst entstehen. Das sind Konfliktmanager mit besonderen Fähigkeiten. Es geht um gesellschaftliche Hygiene. Die Grundlage dafür sind immer genauere Informationen, derer wir uns bedienen können. Ein unglaublich aufstrebender Markt. Und wir stehen in diesem Spiel ganz oben. Wenn du ein wenig abschätzen kannst, wie bedeutend all das ist, dann kannst du dir vorstellen, wie weit oben wir stehen.“

Mit wurde kalt. Wahrscheinlich war mein Blutdruck immer noch zu niedrig.

„Dann dringt Ihr in die Persönlichkeit von Menschen ein?“

Er hob lächelnd die Hände, um sich symbolisch zu wehren.

„Wir dringen nicht ein, Mattis. Die Menschen hinterlassen all diese Informationen über sich selbst freiwillig. Sie hinterlassen überall und ständig ihre Fußstapfen wie Tiere auf einer matschigen Weide.“

„Dann könnt  Ihr also sogar ihr Intimstes ausdecken.“

„Aber ja. So viele Spuren beiläufig zu hinterlassen ist erstaunlich naiv, findest du nicht auch. Aber es ist so. Und trotz aller Warnungen, sich nicht stets und überall zu verewigen, finden wir immer mehr Informationen. Es bedarf nicht mal großer Anstrengungen. Wir suchen danach und verlinken lediglich. Diese unaufgeforderte  Freigabe der Privatsphäre ist doch auch eine der Erscheinungen des digitalen Zeitalters, über die du malst oder?“ Ja, das glaubte ich zumindest.

„Dann könnt Ihr das Verhalten von Menschen nicht nur analysieren, sondern vielleicht sogar auch beeinflussen, Hepe.“

               „Oh, oh, oh“, rief er gespielt erbost. „Das ist natürlich ein alter Vorwurf, den ich mir immer wieder anhören muss. Und ich sage dir, ja, das könnten wir. Wir könnten in unserem Interesse manipulieren. Und ich könnte damit noch weitaus mehr Geld verdienen als bisher. Das entspricht aber nicht unserem Ethos. Und weißt du warum?“